SVARTISEN GLETSCHER

 

Nach kurzem Themenwechsel will ich weiter von meiner Nordlandreise berichten: Am frühen Morgen kamen wir am Polarkreis an. Ich nehme an, dass wegen der frühen Stunde keine Schiffsdurchsage kam und wenn beim Frühstück nicht einige laut gerufen hätten, dann hätte ich das Symbol des Polarkreises nicht gesehen. So konnte ich noch schnell durch das Fenster ein Handyfoto machen, das es aber nicht wert ist, hier gezeigt zu werden. Vor dem Holandsfjord zwischen Nesna und Ørnes stoppte unser Schiff und wir konnten über eine Gangway das Schiff verlassen. Eine 90 Minuten lange Kutterfahrt zum Svartisen Gletscher stand uns bevor. Die Fahrt durch den Holandsfjord bei etwa 10 Grad Außentemperatur wurde durch eine sehr schöne, aber wolkenverhangene Landschaft aufgeheitert. Dann endlich sahen wir den Gletscher vor uns. Eingebettet zwischen den ältesten Bergen der Welt bewegte sich die Gletscherzunge auf den kleinen Gletschersee zu und spiegelte sich im Wasser. Vor Jahren noch reichte sie bis an den See. Durch die Gletscherschmelze ging die Zunge zurück und der See wurde immer größer. Vor dieser Naturgewalt stehend, wird das eigene Sein so klein und unwichtig. Ich hätte stundenlang in der Stille am See sitzen bleiben können. Nach einer 3-stündigen Rückfahrt mit unserem Kutter erreichten wir Bodø und damit unser vorausgefahrenes Hurtigrutenschiff, das sich dann auf dem Weg Richtung Lofoten machte.

  

BLOG

Die letzten Einträge:

16. Juli 2017

Blindes Vertrauen

Lesen....

04. Juli 2017

Hummeln im Herzen

Lesen....

27. Juni 2017

Sommer

Lesen....

19. Juni 2017

Fotobücher

Lesen....

16. Juni 2017

Gartenfunde

Lesen....


13. Juni 2017

Nichts ist mir zu klein

Lesen....

06. Juni 2017

Mit Katrin unterwegs

Lesen....

28. Mai 2017

Palace de Muro

Lesen....

20. Mai 2017

Son Marriog

Lesen....

01. Mai 2017

Shooting im Bergpark

Lesen....





 

 HOME

ARCHIV nach Jahren: