AUF DEM LEGENDÄREN HIGHWAY ONE

Monterey, Carmel und eine Fahrt auf dem berühmten 17-Mile Drive.

Auf der Fahrt auf dem Highway One von San Francisco nach Los Angeles sollte man diesen Abschnitt nicht links liegen lassen. Wilde Pazifikstrände, Wälder aus Mammutbäumen und Golfanlagen säumen den Weg. Hier leben viele Hollywood-Stars und so ist es nicht ungewöhnlich, dass man plötzlich das prachtvolle Anwesen von Doris Day vor sich sieht. In Carmel lebt "Dirty Harry" alias Clint Eastwood und war dort Bürgermeister. Der Schauspieler ist einer der Hauptgesellschafter des Unternehmens, das die Rechte an der Flaniermeile "17-Mile-Drive" besitzt, mit all den Villen und Golfplätzen. So birgt der 17-Miles-Drive, der übrigens als Privatstraße fast 10 Euro Maut kostet, auch die Möglichkeit, Zaungast in der Welt der Reichen zu sein.


 

Monterey Bay


In und um Monterey lebte der amerikanische Schriftsteller John Steinbeck. Von ihm stammen die Bücher "Früchte des Zorns", "Die Straße der Ölsardinen" und "Jenseits von Eden".


In den Restaurants kann man neben köstlichen Fischgerichten auch noch als Beigabe den unvergleichlich schönen Blick auf den Pazifik genießen.

The Lone Cypress: Seit etwa 250 Jahren steht die „einsame Zypresse“ auf dem Felsen und widersteht den pazifischen Stürmen. Zäune und Kabel wurden zum Schutz errichtet. Der Baum ist das Symbol der Pebble Beach Company.

 

Fotooptimal dichtgedrängtes Leben auf dem "Bird Rock". Im Frühling und im Sommer bewohnen zahlreiche Möwen, Pelikane und Kormorane den Felsen.

 

"Stearns Wharf" der älteste Pier Kaliforniens. "Amerikanische Riviera" und "Das meditterane Beverly Hills", so wird die Gegend um Santa Barbara auch genannt. Der wohlhabende Badeort liegt ca. 1,5 Autostunden von Los Angeles entfernt.


"Easy going, here we go."


Malibu Pier. Kleiner als der Pier in Santa Barbara, doch sehr edel und fein.

Diese Fotos entstanden im letzten Jahr. Ich habe noch immer nicht alle Bilder aufgearbeitet und sortiert. Auf der viele Meilen langen Rundreise sind über Tausend Fotos entstanden. Es wird noch dauern, bis ich alle durch bin. Doch heute empfinde ich es schön, wenn ich durch Bilder der einzelnen Reiseabschnitte an herrliche Dinge erinnert werde. So ganz ein wenig bin ich dann wieder dort....


© Ingrid M. Wolf

BLOG

Die letzten Einträge:

22. Juli 2017

Hamburg

Lesen....

20. Juli 2017

Zeeland

Lesen....

16. Juli 2017

Blindes Vertrauen

Lesen....

04. Juli 2017

Hummeln im Herzen

Lesen....

27. Juni 2017

Sommer

Lesen....


19. Juni 2017

Fotobücher

Lesen....

16. Juni 2017

Gartenfunde

Lesen....

06. Juni 2017

Mit Katrin unterwegs

Lesen....

28. Mai 2017

Palace de Muro

Lesen....

20. Mai 2017

Son Marriog

Lesen....





 

 HOME

ARCHIV nach Jahren: