Richtung Südwest

Nach Bournemouth hatten wir es etwas eiliger, aber es gab noch so sehr viel zu sehen. Das Wetter wurde Richtung Südwest immer schöner und verlangte nach sommerlicher Kleidung. Blauer Himmel, Sonnenschein! Wer hätte das für England erwartet? Es war klar, dass für uns das Sprichwort: "Wenn Engel reisen...!" galt. Um Autobahnen machten wir einen großen Bogen und fuhren nur an der Küste entlang. Alles was wir sahen, begeisterte uns.

 

Durdle Door ist eine natürliche Felsbrücke an der bekannten Jurassic Coast, einem von der UNESCO als Weltnaturerbe ausgezeichneten Abschnitt der südenglischen Kreideküste. Vorbei am Durdle Door führt der South Coast Path, einem Weitwanderweg, der unter anderem die gesamte Jurassic Coast entlang geht. 

 

 

Aus dem Auto heraus aufgenommen und gut geworden. Jubilee Clock – Über 100 Jahre steht diese Uhr in Weymouth und läuft immer noch. 1887 wurde sie zu Ehren des 50. Regierungsjubiläums von Queen Victoria errichtet. Die bunte Standuhr findet man an der Promenade. 

 

Bill of Portland wird dieser Leuchtturm genannt. Die Küstenklippe davor war an diesem Tag die Zuschauertribüne für Bootsrennen. Ein herrliches Schauspiel!

 

Lyme Regis war der letzte Ort an diesem Streckenabschnitt, den wir besichtigen wollten. Die Sonne schien, viele Menschen genossen den Sonntag am Strand. Auch wir blieben länger in diesem schönen Ort als beabsichtigt.

 

Nach diesem sonnigen Nachmittag entschlossen wir uns doch noch ein Stück Autobahn zu fahren. Wollten wir doch noch früh genug zu unserer nächsten Bleibe kommen; denn es galt ja auch noch, an diesem 06. September ein ganz besonderes Jubiläum zu feiern. 

Am späten Nachmittag kamen wir dann in Dartingten Hall an. Dartingten Hall ist ein altes denkmalgeschütztes Herrenhaus mit einem Innenhof und einer reichen Geschichte. Es liegt in einer sehr schönen Landschaft in der Nähe von Totnes/Torquay.

 

Am frühen Morgen verließen wir unser Herrenhaus für eine Nacht, um uns auf den Weg nach Penzance zu machen. Von dort wollten wir die westliche Küste erkunden, deshalb waren 4 Tage eingeplant.

 

Jeder der mich kennt, weiß, dass hier ein Zwischenstopp notwendig wurde. In Plymouth-Wembury konnte ich eine nie gekannte Anzahl von Schwänen fotografieren. Das war ein Jubeln! Alle Schwäne im Königreich werden zum Jahresende gezählt. Sie sind Eigentum der Queen. 


Lizard Point - ein weiterer wundervoller Ort an der Küste mit einem Wanderweg an den Klippen entlang, den wir natürlich freudig nach der Autofahrt erwanderten. Was für ein schöner Tag!  .... und es warteten noch viele solcher Highlights wie Tintagel, Newquay, Watergate Bay, Saint Ives, Land´s End und St. Michaels Mount auf uns. 

 

*

BLOG

Die letzten Einträge:

21. September 2017

Loch Ness - Firth of Forth

Lesen....

18. September 2017

Neist Point / Lighthouse

Lesen....

12. September 2017

Oban bis zur Isle of Skye

Lesen....

 

10. September 2017

Oban

Lesen....

6. September 2017

Richtung Westküste

Lesen....


3. September 2017

Stirling Castle

Lesen....

23. August 2017

Abbeys in Schottland

Lesen....

28. Juli 2017

Mit meinen Augen

Lesen....

20. Juli 2017

Zeeland

Lesen....

16. Juli 2017

Blindes Vertrauen

Lesen....





 

 HOME

ARCHIV nach Jahren: