· 

Seele des Wassers

Diese Fotos entstanden in Zandvoort / Niederlande.

Die Erdoberfläche besteht über 2/3 aus Ozeane und Meere. Der menschliche Körper besteht 2/3 aus Flüssigkeit. Das Leben auf der Erde kam aus dem Meer. Dies ist ein möglicher Grund dafür, weshalb es Millionen Menschen zur Erholung an die Meere zieht. Beim Auftanken mit frischer, ursprünglicher Energie ist Erholung und Regeneration möglich. Ein Strandspaziergang kann Wunder bewirken. Nur von dem Rauschen des Meeres umgeben, den Wellen zusehen, wie sie sanft am Strand auslaufen, macht die Seele ruhig und bringt Gedanken in geordnete Bahnen.

     


 

Des Menschen Seele gleicht dem Wasser:
Vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es,
und wieder nieder zur Erde muß es.
Ewig wechselnd.
Strömt von der hohen, steilen Felswand
der reine Strahl, dann stäubt er lieblich
in Wolkenwellen zum glatten Fels,
und leicht empfangen wallt er verschleiernd,
leisrauschend zur Tiefe nieder.

 

Ragen Klippen dem Sturz entgegen,
schäumt er anmutig
stufenweise zum Abgrund.
Im flachen Bette schleicht er das Wiesental hin,
in den glatten See
weiden ihr Antlitz darin alle Gestirne.
Wind ist der Welle lieblicher Buhler;
Wind mischt vom Grund aus
schäumende Wogen.

 

Seele des Menschen, wie gleichst du dem Wasser!
Schicksal des Menschen, wie gleichst du dem Wind.
 
J. W. von Goethe
*