Sag´ es mit der Rose

 

 

Nicht in ferne Zeiten verliere dich;

den Augenblick ergreife, er ist dein. 

 

William Shakespeare

 

In jedem Augenblick, in jeder Phase, zeigt uns die Natur eine Fülle von Schönheit. Deshalb sollen wir uns im Augenblick an den dargebotenen Schätzen erfreuen und nicht dem nachweinen, das sich im Zyklus der Natur wandelt und verändert. In dieser Haltung bleibt der Blick offen und klar auf das gerichtet, was ist und was kommt.

 

*

 

BLOG

Die letzten Einträge:

22. Juli 2017

Hamburg

Lesen....

20. Juli 2017

Zeeland

Lesen....

16. Juli 2017

Blindes Vertrauen

Lesen....

04. Juli 2017

Hummeln im Herzen

Lesen....

27. Juni 2017

Sommer

Lesen....


19. Juni 2017

Fotobücher

Lesen....

16. Juni 2017

Gartenfunde

Lesen....

06. Juni 2017

Mit Katrin unterwegs

Lesen....

28. Mai 2017

Palace de Muro

Lesen....

20. Mai 2017

Son Marriog

Lesen....





 

 HOME

ARCHIV nach Jahren: