· 

Rosslyn Chapel

 

Der letzte Tag unserer Rundreise durch Schottland war angebrochen. Am späten Nachmittag würde die Fähre Richtung Amsterdam ablegen, wo wir am anderen Morgen gegen 10:00 Uhr ankommen würden. Diese Fähren unterscheiden sich nicht großartig von einigen Kreuzfahrtschiffen. Es gibt viel zu erleben und zu fotografieren. Besonders die Sonnenuntergänge und -Aufgänge. Auf der Heimreise hatten wir unsere Kabine auf Deck 8. Ich hatte es nicht weit bis nach ganz oben.

 

Auf dem Weg nach Newcastle wollte ich noch unbedingt in dem kleinen Dorf Roslin, die Rosslyn Chapel besuchen. Roslin liegt 11 km unterhalb von Edinburgh. Mit dem Besuch dieser kleinen Kapelle würde sich der Kreis der Besichtigungen schließen, den wir mit dem Besuch der Borderabbeys begonnen hatten.

 

 

 

Rosslyn Chapel ist eines der geheimnisvollsten Gebäuden in Schottland und bereitet Forschern aus aller Welt mit der Beantwortung aller Fragen Kopfzerbrechen. Als der Schriftsteller Dan Brown 2001 in der Kapelle war, wurde er dort zu seinem Roman inspiriert, der auch verfilmt wurde.  "The Da Vinci Code – Sakrileg" 

Erbaut von den St. Clairs, einer Familie mit Verbindungen zu den Templern, gehört die Rosslyn Chapel zu den ungewöhnlichsten Gebäuden in ganz Europa. Die seit Jahrhunderten kursierenden Gerüchten über die Kapelle und besonders über das, was hinter den verschlossenen Mauern der Krypta zu finden ist, wurden bis heute noch nicht aufgeklärt. 

Im Inneren der Kapelle sowie in der Krypta durfte nicht fotografiert werden. 


 

Hier noch eine grob eingezeichnete Skizze unserer Route in Schottland. Dazu kommt natürlich auch der Hin- und Rückweg zum Fährhafen Amsterdam.