Artikel mit dem Tag "2015März"



März 2015 · 29. März 2015
Akkordeonbücher zu gestalten, sind eine mir lieb gewordene Beschäftigung. Mit Versen oder passenden Worten versehen, sind sie gern gesehene Geschenke. Sie haben einen weich gepolsterten Umschlag und werden in kleinen weißen Geschenkboxen geliefert. Ich fertige die Akkordeons am liebsten in der Größe 72x12 cm an. Nach dem Falten ist die fertige Größe 12x12 cm. Auch meine Models freuen sich, wenn ich nach einem Shooting Fotos in einem Akkordeonbüchlein überreiche. Geldgeschenke lassen...
März 2015 · 21. März 2015
Eine kleine Frühlings-Mini-Ferienzeit konnte ich an der Elbe verbringen. In Wedel war mein Ziel das "Schulauer Fährhaus". Als ich nach einem Spaziergang an der Elbe entlang, meinen Cappu auf der Terrasse des Fährhauses trank, gefiel mir der Ausblick auf die Elbe und auf die Schiffe so gut, dass ich abends zum Essen auch dort war. Durch den schönen Sonnenuntergang konnte ich einige stimmungsvolle Fotos machen. Im Schulauer Fährhaus befindet sich die Schiffsbegrüßungsanlage "Willkomm...

März 2015 · 19. März 2015
Da möchte ich doch am liebsten auch einen Luftsprung machen! Nach all dieser Arbeit in den letzten Wochen endlich Ferientage und diese auch noch bei einem Traumwetter.
März 2015 · 17. März 2015
Heute mal wieder ein mir so lieb gewordenes Rezept. Süßigkeiten findet man bei uns im Haus gar nicht mehr. Wenn der süße Hunger kommt, dann habe ich mit meinen Keksen einen ganz tollen Ausgleich. Bestimmt sind in diesem Gebäck auch einige Kalorien zu finden, doch dennoch finde ich sie ballaststoffreich und gesund. Da ich auch mein Brot selbst backe, ist meine Küchenmaschine im täglichen Einsatz. Gerade den Brotteig knetet sie ganz besonders gut durch. Kraftvoll und schnell sind die Teige...

März 2015 · 12. März 2015
Weiche Frühlingswinde wehn Um die Winterwende, Die mir um die Wangen gehn, Warm wie Mädchenhände. Kleine Blumen blau und braun Blühn schon an den Gassen, Wie zwei Augen anzuschaun, Die mich nie verlassen. Bald, wie bald und heiss erblüht Auch die Ros' im Hage, Rot als wie die Liebe glüht Die ich heimlich trage ... - Georg Palma Busse 1876-1915 -
März 2015 · 09. März 2015
War das gestern nicht ein wundervoller Tag? Herrlich war´s beim Spaziergang. Die Sonne meinte es wirklich gut und am Abend verabschiedete sie sich mit einem finalen Glühen und dem Versprechen, dass der Winter überstanden ist. Sonnenuntergänge erwecken bei mir, wie wohl bei vielen anderen Menschen auch, Sehnsuchtsgefühle. Ich bekomme dann Heimweh und weiß nicht wonach. Gandhi wusste es sehr schön zu beschreiben: "...so weitet sich meine Seele in Ehrfurcht vor dem Schöpfer." So ist es!...

März 2015 · 04. März 2015
Viel lieber, Sidie, hätte ich das alles im Gespräch gesagt, ich weiß gar nicht, ob mans überhaupt, geschrieben, verständlich machen kann. (Verstehen Sie, was ich meine?) Da mein Kommen doch immer noch so unsicher hinausgeschoben bleibt (selbst wenn der Gärtner mit dem Phlox irgend ein heimliches Abkommen treffen sollte!) so wollt ich nicht warten, sondern auf gut Glück mich aussprechen, tant bien que mal und plutôt mal als bien, aber wie's mein Herz eben zu leisten vermag. Sie werden...
März 2015 · 01. März 2015
Die Schneeglöckchen waren die letzten Blumen im Februar Blog und ich möchte auch den März mit ihnen beginnen. Sie sind nun einmal die Boten, die den Frühling verkünden. Wenn diese zarten Gebilde sich im Wind wiegen, kann man sich nicht vorstellen, dass sie diese, noch raue Zeit überstehen können. Doch in ihnen ist eine unbändige Kraft. Wenn ihre Zeit zum Blühen ge-kommen ist, trotzen sie Wind und Kälte. In der französischen Sprache heißen sie: Perce-Neige. Die den Schnee...