März 2017

März 2017 · 28. März 2017
Und es ist ja wahr. Dass in gewissen Augenblicken selbst die einfachsten Worte von solcher Macht getragen scheinen, dass es leicht wird, die Liebe lebendig zu erhalten. aus: "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry
März 2017 · 22. März 2017
Rotterdam in den frühen Morgenstunden

März 2017 · 18. März 2017
Da draußen rauscht der Regen, Der Wind braust überm Land; Doch leise webt den Segen Des neuen Lenzes Hand. Sie lockt aus Strauch und Bäumen Der Knospen grünen Schein, Sie schmückt mit lichten Säumen Der Wälder düstre Reih'n. Sie webt schon an dem Kleide Der stillen Erdenbraut, Die bald zu aller Freude Dem Frühling wird getraut. Mag jetzt der Sturm nur tosen, Er knickt die Hoffnung nicht. Bald winken uns die Rosen Und blüh'n Vergissmeinnicht. Emerenz Meier 1874-1928